GG 19 – 19 gute Gründe für die Demokratie – Mein Städtchen

GG 19 – 19 gute Gründe für die Demokratie – Mein Städtchen (2006)

GG19 Mein Städtchen
Rolle: Polizist
Regie: Harald Siebler
Genre: Episodenfilm
Weiterer Cast: Mehmet Yilmaz, Dela Gakpo, Olaf Krätke, Nikolaus Okonkwo u.v.a.
Kinostart: 31. Mai 2007
Ein idyllisches Dorf irgendwo im Schwäbischen. „Spar Dir den Weg zur Post“, heißt die Geschäftsidee eines Briefträgers (Mehmet Yilmaz). Er verteilt die Briefe nicht nur, er holt sie auch ab. Während seiner Fahrt durch das Städtchen sinniert er aus dem Off über seine Kunden. Wer wie und wo wohnt, wer gerade mit wem liiert ist und wer aktuell kleine Probleme hat – nichts entgeht ihm und alles trägt er weiter. Genüsslich berichtet er über die intimen Details der Dorfbewohner. Über dem Dampf der Kaffeetasse öffnet er schließlich einen Brief. Seinen Inhalt offenbart er dem Polizisten (Max Riemelt), der neben ihm an der Imbissbude steht.

Die Episode „Mein Städtchen“ ist Teil eines vom Berliner Regisseur Harald Siebler initiierten Filmprojekts mit dem Titel „GG 19 – 19 gute Gründe für die Demokratie“ zum 58. Jahrestag der Verabschiedung der Grundgesetze.