Der Untergang der Pamir

Der Untergang der Pamir (2005)

Der Untergang der Pamir
Rolle: Carl-Friedrich von Krempin
Regie: Kaspar Heidelbach
Genre: Drama
Weiterer Cast: Jan Josef Liefere, Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär, Herbert Knaup u.v.a.
Erstausstrahlung: 17. November 2006, arte
Auf DVD erhältlich seit: 23. November 2006
Der Bootsmann Acki Lüders (Klaus J. Behrendt) ist nach dem Tod seiner Frau an Land geblieben, um bei seiner 8-jährigen Tochter zu sein. Mit seiner Schwiegermutter betreibt er eine ungeliebte Landwirtschaft in Schleswig-Holstein. Sein Freund Hans Ewald (Jan-Josef Liefers) überredet ihn, nach Hamburg zu kommen und dort auf der Pamir anzuheuern. Hier müssen sie jedoch feststellen, dass anstelle des erhofften Stammkapitäns ein strenger und unnachgiebiger Kapitän, Ludwig Lewerenz (Herbert Knaup), das Kommando hat. Streit gibt es vor allem, weil die drei Männer sich nicht einigen können, wie die jungen Kadetten auszubilden sind und weil sich Lüders mit dem Kadetten Carl-Friedrich von Krempin (Max Riemelt) anfreundet.

Als das Schiff in Buenos Aires ankommt, streiken die Hafenarbeiter. Die Mannschaft der Pamir verliert dadurch Zeit, und die Reederei erleidet einen finanziellen Verlust. Kapitän Lewerenz, der vom Reeder unter Druck gesetzt wird, befiehlt der Mannschaft deshalb, die Gerste nicht in Säcken, sondern lose einzulagern. Mithilfe des argentinischen Militärs setzt er diesen Befehl gegen die Warnung seines Ersten Offiziers durch. Dass er zusätzlich den Tieftank befüllen lässt, wird der Pamir schließlich zum Verhängnis. Der Hurrikan Carrie bedeutet für einen Großteil der rund 80 Seeleute ihr nasses Grab. Nur sechs Mann überleben.